#digital / #analog in all den konstruktionen: reif für die liste der gelöschten unterscheidungen? #dfdu #justwondering #wrk_n_prgrss

ich sah den livestream des digitalen salon des HIIG (humboldt institut für internet und gesellschaft) und wunderte mich über die verwendung von in seinen konstruktionen. wer meint digital wenn er/sie digital sagt? e_stadt war ein geflügeltes wort, die bedeutung von schien irgendwie verloren. mir schien digital ein sammelbegriff für #irgendwas-mit-neuen-medien-und-total-entscheidend-für-die-zukunft… aber was genau bedeutet die übersetzung von analogen in digitale signale für die #nächstegesellschaft?

was bedeutet im unterschied zu ? wer reflektiert das noch mit? warum ? ist damit nicht nur ein weiterer begriff geschaffen, der diffuse vermutungen zu einer komplexen black box der gesellschaft in seiner komplexität so reduziert, dass damit wild spekuliert werden kann, ohne sich ernsthaft gedanken über die frage: “was liegt dahinter?” machen zu müssen? muss gesellschaftstheorie nicht mehr sein als eine schlichte beobachtung von ?

so: was ist der fall? und was liegt dahinter?

die zukunft ist nicht … (keine technologiephobie impliziert..)

zettel im stadium loser vernetzung…

liste der gelöschten unterscheidungen ( bd 2)

#wrk_n_prgrss

One comment Add yours
  1. Guter Punkt, wundere mich auch über den Siegeszug des “Digitalen”. Eigentlich ist mit “digital” ja nicht viel gesagt, und oft auch nicht das richtige. Mir scheint es markiert aber (immerhin) den Übergang von der Unterscheidung Online/Offline, Cyber/Real etc… hin zur Durchdringung von Gesellschaft.

Leave a Reply